Berufseinstiegsbegleitung an der Hauptschule Hachhausen

 

Projekt „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule – Beruf

in NRW“ (KAoA)   (Beginn im Schuljahr 2016/2017)

 

Beginnend mit Jahrgang 8 sollen die Jugendlichen ihre Fähigkeiten und Potenziale erkennen und ausbauen. Sie lernen die betriebliche Arbeitswelt praktisch kennen und erproben sich in ihr. So gelangen sie am Ende der Schulzeit zu einer begründeten Berufswahl.

Jahrgang 9 – Berufsorientierung an der HS Hachhausen


Schuljahresüberblick
 

  • dreiwöchiges Betriebspraktikum
  • Vorbereitung des Berufspraktikums im Fach Wirtschaftslehre : Betriebsordnung, Jugendarbeitsschutzgesetz, Verhaltensmaßnahmen,etc.
  • Einführung des Berufswahlordners ( wird von der Schule finanziert und wird geführt bis zum Ende der Schulzeit)
  • Ausgabe von „Beruf aktuell“ (Agentur für Arbeit) mit Kurzbeschreibungen zu ca. 500 Ausbildungsberufen
  • Fach Deutsch: Bewerbungsschreiben u. Lebenslauf
  • Besuch des BIZ (Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit in Recklinghausen)
  • Ausgabe des Berufswahlmagazins „planet-beruf.de“ (vierteljährlich)
  • Arbeit am Computer mit dem Medienprogramm „planet-beruf.de“
  • Besuch des Berufsberaters der Agentur für Arbeit Herr Lind im zweiten Halbjahr im Klassenverband (Einzeltermine im Jahrgang 10, aber auch schon vorher möglich)
  • Erkundungen in Dattelner Betrieben mit dem Ziel, viele verschiedene Berufe kennen zu lernen
  • Vorbereitung des Ganzjahrespraktikums in Kl. 10A

 Jahrgang 10 – Berufsorientierung an der Hauptschule Hachhausen

Klasse 10A: Ganzjahrespraktikum

Die Schüler/innen sind während des gesamten 10.Schuljahres an einem Wochentag im Praktikumsbetrieb, an den restlichen vier Wochentagen läuft der Unterricht normal weiter. So erhalten sie die Möglichkeit, den gewählten Beruf näher kennen zu lernen und im Praktikumsbetrieb eventuell eine Ausbildungsstelle zu bekommen.

 

Ausbildungspatenschaften

Der Verein „Ausbildungspaten e.V. Recklinghausen“ bietet Schüler/innen Hilfestellung bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle. Die Vermittlung geschieht über die Schule.

 

  • Termine zur Einzelberatung beim Berufsberater der Agentur für Arbeit
  • Besuch von Handwerksmessen
  • Besuch des Jobforums in der Gesamtschule Waltrop; dort haben die Schüler/innen die Möglichkeit,  sich einer Vielzahl von Ausbildungsplatzanbietern vorzustellen und eine Kurzbewerbung abzugeben
  • Besuch der DASA (Deutsche Arbeitsweltausstellung) in Dortmund
  • Hilfe beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • Teilnahme an Berufs- / Betriebserkundungen
  • Teilnahme an Info-Veranstaltungen an Schulen mit gymnasialer Oberstufe (Berufskollegs, Gesamtschulen)
  • Online-Anmeldung zum Besuch eines Berufskollegs mit Hilfe der Schule

 

Weitere Informationen zu dem Thema „Beruf und Ausbildung“ finden sie unter folgendem Link:

Beruf und Ausbildung